Plit­vicer Seen

Der Na­tio­nal­park Plit­vicer Seen ist ein 295 km² gro­ßes Wald­schutz­ge­biet und für sei­ne 16 kas­ka­den­för­mig an­ge­ord­ne­ten Seen be­kannt, die durch Was­ser­fäl­le mit­ein­an­der ver­bun­den sind und sich in eine Kalk­stein­schlucht hin­ein er­stre­cken. Meh­re­re Spa­zier- und Wan­der­we­ge ver­lau­fen am Ufer ent­lang oder quer über das Was­ser.

Eine elek­trisch be­trie­be­ne Fäh­re ver­bin­det die 12 obe­ren mit den vier un­te­ren Seen. Im un­te­ren Seen­be­reich sorgt der Ve­li­ki Slap, ein 78 m ho­her Was­ser­fall, für stau­nen­de Bli­cke.